Fragen & Antworten

Sie haben Fragen zu Slimprinter? Wir beantworten Ihnen diese gerne hier in unserem FAQ. Sollte Ihre Frage hier nicht beantwortet werden, so können Sie uns gerne eine E-Mail schreiben an faq@slimprinter.de

Ja, wenn im Terminaldienstclient bei den lokalen Resourcen die Drucker freigegeben sind. Slimprinter bestimmt aber den Standarddrucker.
Slimprinter kann problemlos mit Clientbetriebssystemen ab Windows XP betrieben werden. NT4 und Windows2000 sind zwar nicht gesperrt, werden aber nicht empfohlen. Win95, Win98 und WinME werden nicht unterstützt.
Wird die Clienthardware ausgetauscht, installieren Sie auf dem Client den Slimprinterclient.neu. Bei einem Austausch der Serverhardware setzen Sie sich bitte mit unserem Service in Verbindung.
Nein. Die Clientlizenzschlüssel sind ebenfalls an die Seriennummer gebunden.
Starten Sie auf dem Terminalserver die Slimprinterverwaltung und wählen Sie den Reiter "Lizenzierung". Tragen Sie den Serverlizenzschlüssel und ggfs. die erworbenen Clientlizenzschlüssel ein. Starten Sie den Slimprinterdienst neu.
Starten Sie auf dem Client die Slimprinterverwaltung und aktivieren Sie den Drucker für die Verwendung im Slimprinter. Starten Sie die rdp-Verbindung neu.
Es liegt an Problemen des Druckertreibers. Schalten Sie bei dem entsprechenden lokalen Drucker die erweiterten Druckfunktionen ab. Die KB von Microsoft enthält zu diesem nicht slimprinterabhängigen Problem einen Eintrag.
Private Drucker sind für den zugehörigen Benutzer und Administratoren sichtbar.
Nein. Die Clientanzahl bezieht sich auf gleichzeitig angemeldete Clients.
Nein. Die Ausdrucke sind nur durch einen zusätzlichen Aufdruck entwertet.
False Positive Erkennungen behinderten die Installation und Funktion von Slimprinter. Die korrekte Installation kann folgendermassen kontrolliert werden:

Serverinstallation

  • Die Dienste 'Slimprinter' und 'Slimstarter' müssen installiert und gestartet sein, (in %windir%\system32 bzw %windir%\syswow64 die Dateien TSPrintService.exe und SlmStartSvc.exe)
  • die Universaldruckertreiber 'WIT Universal' und 'WIT Universal2' müssen in den Eigenschaften des Druckservers als installiert angezeigt sein,
  • dem Spoolverzeichnis (%windir%\system32\spool\printers) muss die Gruppe 'jeder' mit Vollzugriff zugeordnet sein,
  • durch den Start des Dienstes 'Slimprinter' werden die Eigenschaften der Universaltreiber ausgelesen und in die Registry geschrieben (unter HKCC\Software\WIT\Slimprinter müssen die Einträge (REG_SZ) 'WIT2Papers','WIT2Resolutions','WITPapers' und 'WITResolutions' vorhanden und mit Werten gefüllt sein.

  • Nach dem Anmelden eines Clients mit aktiviertem Slimprinterclient muss für die Sitzung ein Prozess TSPrintSessionSvr.exe im Taskmanager sichtbar sein.
  • Clientinstallation

  • in %windir%\system32 und %windir%\syswow64 (bei 64bit Clients) müssen die Dateien Slimprin.dll,SlimManager.dll und SlimDrucker.exe vorhanden sein der aktivierte Slimprinterclient erzeugt in der Registry den Eintrag HKCU\Software\Microsoft\Terminal Server Client\Default\Addins\Slimprinter\Name=C:\system32\slimprin.dll